Kanu-Sport m Kanu-Club Rheine

headerbild

Turniere Kanupolo Jugend KC Rheine 2009

 

28.02. - 01.03. Youngster Cup Essen (2.Platz)

07.03. - 08.03. Braunschweiger Pokal (Warteliste keine Teilnahme)

14.03. - 15.03. Karnath Cup Essen (Warteliste keine Teilnahme)

02.05. - 03.05. Hannoverscher Schüler- und Jugendcup (5.Platz)

23.05. - 24.05. 6. Ruhrwacht City-Cup Mülheim (4.Platz)

06.06. - 07.06. NRW Cup/ Westdeutsche Duisburg (6.Platz, Qualifikation Deutsche)

20.06. - 21.06. Ollenfest-Turnier Warfleth (3.Platz)

03.07. - 05.07. Emscup 2009 Rheine (1.Platz)

15.08. - 16.08. 13. Sommerbadturnier Minden (keine Teilnahme)

03.09. - 06.09. Deutsche Meisterschaft Duisburg (11.Platz)

19.10. - 20.10. Emshaie Greven (Schüler/Jugend) (2.Platz)


Trainingslager 03.04. - 05.04. in Nordhorn am Vechtesee

 

Youngster Cup Essen

 

Kanu-Club Jugend zweiter beim Youngster Cup in Essen

 

Die Kanupolojungend vom Kanu-Club Rheine belegte  am Wochenende beim Turnier von Wanderfalke Essen überraschend den zweiten Platz. In ihrem ersten Turnier nach dem Aufstieg aus der Schülerklasse knüpfte das Team nahtlos an die guten Ergebnisse aus der Vorsaison an.

Bereits in der Vorrunde zeigte sich, dass die Mannschaft die Winterpause gut überstanden hatte. Nach Siegen gegen die DJK Ruhrwacht aus Mülheim und gegen Essen musste man erst im dritten Spiel gegen die Mülheimer Kanu und Skifreunde die erste Niederlage hinnehmen. Doch die junge Truppe steckte nicht auf und schaffte im vierten Spiel eine kleine Sensation, mit einem 18:4 gegen den Niederrhein Duisburg gleichzeitig dem höchsten Sieg des Turniers, sicherte sich der Kanu-Club schon vor dem letzten Gruppenspiel den Einzug ins Halbfinale. Doch auch im letzten Spiel gelang noch ein 8 zu 5 Sieg gegen den Meidericher Kanu Club.

Im Halbfinale traf die Mannschaft auf den Gastgeber Wanderfalke Essen. In einer spannenden Begegnung gelang nach 2x 10min der nicht für möglich gehaltene Einzug ins Finale mit einem knappen 9 zu 7 Sieg musste sich der Gastgeber aus dem Titelrennen verabschieden.

Im zweiten Halbfinale setzten sich die Mülheimer Kanu und Skifreunde durch. So kam es zur Neuauflage der Vorrundenbegegnung und wieder gelang es nicht den Gegner von Ruhr zu bezwingen. Mit einem 4 zu 6 verabschiedete sich der KC Rheine aus Essen und konnte Stolz auf einen hervorragenden zweiten Platz sein.

„Ich hätte nie gedacht, dass die Jungs schon so weit sind. Das Trockentraining macht sich eben doch bemerkbar, zu dem hatten wir die Möglichkeit hin und wieder das Hallenbad zu nutzen. Auf den zweiten Platz kann man aufbauen. Ich glaube wir haben in diesem Jahr die beste Mannschaft die wir in Rheine je hatten und wer weiß vielleicht schaffen wir es ja mit dieser Truppe uns zum ersten Mal für die deutsche Meisterschaft  zu qualifizieren. Auf dieses Ziel werden wir hin arbeiten.“  Sagte Trainer Stefan Morgner nach dem Turnier.

 
Ruhrwacht City Cup


Kanupolo-Jugend des Kanu-Club Rheine behauptet sich in Mülheim
 

Mit einem guten vierten Platz kam die Jugendmannschaft des KC Rheine vom Ruhrwacht City Cup am Sonntag  aus Mülheim zurück.

Nach einer ganz schwachen Vorrunde, schien das Turnier bereits am Samstag schon gelaufen. Nur als Gruppenvierter in der Staffel B zog die junge Mannschaft ins Viertelfinale, dort wartete mit Pirat Bergheim der Erste aus der Staffel A und somit ein ganz harter Brocken auf den Kanu-Club.
Beim Anwurf am Sonntagmorgen um 7:25 Uhr waren die 6 Jungs aus Rheine bereits hell wach. Nur wenige Sekunden nachdem der Schiedsrichter  das Spiel frei gegeben hatte, lagen die Piraten aus Bergheim bereits 1:0 zurück. Von diesem Moment an hatte der KC das Spiel im Griff. Bergheim schaffte es nicht, auch nur einen Wurf auf das Tor von Marcel Schlienkamp abzugeben. Die Innenverteidigung mit Nico Röttger und Felix Stapper ließ die Angriffe schon im Keim ersticken.
Immer wieder wurden schnelle Konter über die Außenbahnen gefahren. Kurz vor der Halbzeit konnte Nico Röttger nach einem schönen Spielzug über Varin Schwotzer und Jan-Henrik Scheer sogar auf 2:0 erhöhen.
In der zweiten Halbzeit brachte Trainer Stefan Morgner mit Louis Onvlee noch einen Frischen Mann. Auch in Durchgang Zwei konnte man sich erfolgreich gegen die Angriffe des Gegners währen. Über schnelle Konter gelang es dann mit den Toren drei und vier den Sack zu, zu machen. Bergheim musste sich geschlagen geben und der Endstand viel mit 5:0 deutlich aber etwas zu hoch aus.

Dieser Sieg bedeutete den Einzug ins Halbfinale, wo mit Wanderfalke Essen ein alter Bekannter auf das Team von der Ems wartete. Nach einer sehr spannenden und bis zum Schluss offenen Begegnung musste man sich mit 2:3 geschlagen geben.

Damit blieb nur das Spiel um den dritten Platz. Nach einer doch deutlichen Niederlage blieb am Ende nur der undankbare vierte Platz.

„Wenn man bedenkt, dass dieses Turnier mit den besten Mannschaften aus NRW besetzt war, macht es Mut für die größte Aufgabe in dieser Saison. In zwei Wochen, bei der Westdeutschen Meisterschaft, ist es möglich sich zum ersten Mal für eine Deutsche Meisterschaft im Kanupolo zu qualifizieren.“ Stefan Morgner Kanupolowart KC Rheine

Poloturnier Emshaie Greven

Gute Ergebnisse in Greven

Bei dem diesjährigen Kanupolofunturnier der Emshaie Greven erzielten die Polomannschaften vom Kanu-Club Rheine erneut gute Ergebnisse.

Die neue Schülermannschaft, mit Unterstützung zweier Jugendspieler belegte bei ihrem ersten Turnier in der Anfängerklasse den zweiten Platz von 7 Mannschaften.
In der Forgeschrittenenklasse belegte eine Mixedmannschaft aus Jugend-, Junioren-, Damen-, und Herrenspielern den dritten Platz von 20 Mannschaften.

In der Anfängerklasse zeichnete sich schon in der Vorrunde ein Dreikampf zwischen dem WSV Osnabrück, den Gastgebern aus Greven und dem KC Rheine ab.
Nach Siegen über Kassel, Hamburg, Osnabrück und einer Niederlage gegen Greven zog man ins Finale ein. Im Finale, erneut gegen die Emshaie Greven, schenkten sich beide Mannschaften nichts und so stand es zur Halbzeit 1:1 Unentschieden. Am Ende musste man sich unglücklich mit 1:2 geschlagen geben. Dennoch zeigten die Jüngsten des Kanu-Club Rheine schon gute bis sehr gute Ansätze auf die sich aufbauen lässt.

Im Turnier der Fortgeschrittenen musste sich der Kanu-Club bereits in der Vorrunde mit einigen harten Brocken messen.
Nach einer 0:2 Niederlage bereits im ersten Spiel gegen den KV Hamm zeigte sich, dass hier kein Gegner zu unterschätzen ist. Doch nach 3 Siegen in Folge über Bremen, Aachen und Kassel reichte es dennoch zum Gruppensieg.
Im Halbfinale stand Rheine dem Hamburger Kanu Club gegenüber. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeit, doch bereits kurz nach der Halbzeit konnten die Hamburger ihre erste Führung erzielen im direkten Gegenzug verwandelte Simon Morgner eine Ecke direkt zum 1:1, kurz vor Spielende schafften es die Hamburger dann aber doch den sehr schmeichelhaften Siegtreffer zu erzielen und zogen somit ins Finale ein. Für die Rheinenser blieb leider nur das kleine Finale in dem der Kanu-Club auf ihre Freunde aus Osnabrück traf. In einem guten und spannenden Spiel erzielte Felix Stapper den einzigen Treffer des Spiels und brachte somit den dritten Platz nach Rheine.
Was besonders zu erwähnen ist, ist die gute Abwehrleistung des Teams. In sechs Begegnungen siegte der Kanu-Club vier Mal zu Null.   

Teilnehmende Spieler in der Schüler-/Jugendmannschaft: Marcel Röttger, Fabian Bohland, Varin Schwotzer, Louis Onvlee, Katharina Koch

Teilnehmende Spieler in der Mixedmannschaft: Felix Stapper, Nico Röttger, Marcel Schlienkamp, Frederik Schlienkamp, Christina Pape, Simon Morgner, Stefan Morgner 
Deutsche Meisterschaft Duisburg

 

Kanupolojugend des Kanu-Club Rheine bei der Deutschen Meisterschaft in Duisburg

Vom 03.-06.09.09 fand die 39. Deutsche Meisterschaft im Kanupolo, erstmals mit Rheinenser Beteiligung, statt.

Nach der überraschenden Qualifikation auf der  westdeutschen Meisterschaft, musste man sich schon in der Vorrunde mit dem alten und neuen deutschen Meister KC Nord West Berlin, Rote Mühle  Essen, westdeutscher  Meister und neuer deutscher Vizemeister, TUS Warfleth, norddeutscher Vizemeister und VMW Berlin, ostdeutscher Vizemeister, messen. Diese Gruppe war mit Abstand die schwerste Gruppe der diesjährigen Meisterschaft.
Dennoch versuchte die junge Mannschaft das Beste aus der Situation zu machen und ging mit vollem Elan in die erste Begegnung gegen VMW Berlin. In einem hart umkämpften Spiel musste man sich nach zwei schnellen Gegenkontern in der Schlussphase mit 6:3 geschlagen geben.
Im zweiten Spiel des Tages zeigte der KC Nord West Berlin warum sie im letzten Jahr deutscher Meister wurden. Mit einer deutlichen Niederlage überrollte der Meisterzug den KC Rheine.
Die nächsten Begegnung des Tages standen sich die Mannschaften vom KC und von Rote Mühle Essen. In diesem Spiel bewies das Team aus Rheine echten Kampfgeist, auch wenn die Essener deutlich überlegen waren, wurde bis zur letzten Minute alles gegeben. Dennoch konnte auch dieses Spiel nicht zu Gunsten des Kanu-Club entschieden werden.
So musste im letzten Spiel der Vorrunde ein hoher Sieg gegen den TUS Warfleth her, wenn man noch Gruppen dritter werden wollte.
Doch die Niedersachsen wollten sich nicht so einfach mit ihrem fünften Tabellenplatz zufrieden geben und so reichte ein deutlicher 7:3 Erfolg über die Nordlichter nicht aus und man musste sich mit Platz vier zufrieden geben.
Damit war „nur noch“ Platz 10 im Rahmen des Möglichen und der Traum vom einstelligen Tabellenplatz ausgeträumt.
Die nächste Runde des Turniers trafen alle Gruppenvierten aufeinander.
Mit einem Sieg und zwei Unentschieden gegen Meiderich Duisburg und Ruhrwacht Mühlheim, konnten die Jungs vom KC Rheine am Ende mit dem 11Platz bei ihrer ersten deutschen Meisterschaft  dennoch stolz auf sich sein.
Für die neue Saison, die ab jetzt beginnt, sucht der Kanu-Club Rheine noch 10 Jungs für die neue männliche Schüler- und 10 Mädchen für die neue weibliche Schülermannschaft. Das Training für die Kinder von 10-13 Jahren beginnt am Freitag den 18.09.09 um 17:00 Uhr mit einem Probetraining für alle Interessierten. Aber auch ältere Kinder ab 13 Jahren sind gerne gesehen und werden immer gesucht, Training ist immer Montag und Mittwoch von 18:15-20:15. Eine Voranmeldung ist nicht nötig wer weitere Fragen hat kann sich an dem  Polowart  Stefan Morgner unter der Rufnummer 01737079553 wenden.
 

Kajakwanderfahrt auf der Ems von Telgte nach Greven
25 km auf der Ems, die vor allem oberhalb der...
Viele neue Kajakwanderfotos in der Galerie
Viele neue Kajakwanderfotos zu den Fahrten in 2018 in...
Viel Aktivität bei den Wanderfahrern: Giethoorn, Vechte und Ökokurs
Tolle Fahrten in und um Giethoorn sowie auf der Vechte;...
Kajakwanderfahrt von Hembergen nach Rheine
Bei schönstem Sonnenschein befuhren die Wanderfahrer des...
Kanupolo - Nachwuchstraining

Das Training für den Kanupolo-Nachwuchs findet ab dem...

03.09.17 Familien-Treff-Abschlussfahrt "Die kleine Canadier-Schule"

Am 03.09.17 war der Familien-Treff mit großen und...

Die kleine Canadier-Schule am 24.06.17

Der zweite Kurs der Kleinen Canadier-Schule hat trotz...

Familien-Treff spontan - Ein Kurztrip geht immer
Die  Sonne lockte große und kleine Paddler aufs Wasser.
Die Kleine Canadier-Schule bei schönstem Wetter ein voller Erfolg
Alle Kursteilnehmer waren sich einig, das es ein toller...
aktualisiert
15.12.18
News

15.12.18
Was ist Kanurennsport?

15.12.18
Home

14.12.18
Impressum

S u c h e
© 2009 - 2018 | Kanu-Club-Rheine.de