Kanu-Club-Neuigkeiten


Jugendwandergruppe – Große Aa von Lünne nach Hanekenfähr
von Claudia Volbers am 05.07.2021
News >>

Die Strecke von Lünne nach Hanekenfähr birgt so manches Abenteuer – obwohl die Große Aa eher ein sehr schmales Gewässer mit einem niedrigen Wasserstand ist.

Kurz hinter dem Einstieg bringt eine kleine Sohlschwelle schon den ersten Spaß. Der kleine Fluß führt zu dieser Jahreszeit relativ viel Wasser, daher kamen alle Kanuten ohne große Bodenberührungen über diese Hürde hinweg.

Vor einer sehr großen Herausforderung standen wir, als vor uns ein umgestürzter Baum auftauchte.

Es gab nur eine schmale, niedrige Stelle, um das Hindernis passieren zu können. Im Prinzip keine große Hürde für unsere paddelgeschickte Jugend. Leider hatten sich in dem schmalen Nadelöhr alles mögliche an Pflanzen, Dreck und Müll angesammelt. Dieser extrem stinkende Haufen verhinderte eine Durchfahrt der Kajaks.

Sebastian – der die Wanderjugend auf jeder Tour als Betreuer begleitet – kämpfte sich mit vollen Körpereinsatz bis zu Mitte vor, stieg aus seinem Boot aus und kletterte auf den Baum.

Von dort aus zurrte und zerrte er alle Boote mit einem Seil durch diese „Schmodderinsel“. Umgeben von Fliegen und Gestank halfen alle Kanuten mit Muskelkraft mit, um diesen wenig einladenden Ort so schnell wie möglich wieder verlassen zu können.

Die kurz darauffolgende große Sohlschwelle an einer renaturierten Stelle hat allen Teilnehmern wieder ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Auch hier sind alle mit ihrem Kajak ohne zu kentern durchgekommen.

Der Dank der Wanderjugend geht auch diesmal wieder an unsere Helfer im Hintergrund. Der Transport der Boote, das Fahren der Kanuten und die Versorgung mit einem Picknick am Ziel machen diese Ausflüge erst wirklich möglich.

Impressionen


<< Zurück zur Übersicht
© 2009 - 2021 | Kanu-Club-Rheine.de